1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Die große Gewinnchance für Fußballfans

Die große Gewinnchance für Fußballfans

Alles über Fußball lesen – wie im heute beiliegenden ANSTOSS-Magazin des Volksfreunds – ist das eine. Sammeln von Fußballdingen das andere. Wer beides mag, kann heute mit etwas Glück beim TV-Gewinnspiel absahnen.

Fußball und sammeln: Beiden Leidenschaften frönen allein in Deutschland Millionen Sportfans. Genauso wichtig wie die Weltmeisterschaft in Brasilien ist da die Frage, wie viele Bildchen im Panini-Album zur WM noch fehlen. Ein Umstand, der Panini Millionenumsätze beschert. Das "phänomenale Abschneiden des DFB-Teams" werde Panini in Deutschland wohl den Nachfragerekord für Europa bescheren, sagt Hermann Paul, Geschäftsführer der Panini Verlags GmbH in Stuttgart. Wie hoch dieser Rekord ist, darüber gibt das Unternehmen keine Auskunft. 2010, im Jahr der Fußball-WM in Südafrika, setzte Panini in Deutschland etwa 87 Millionen Euro um; 90 Millionen Tütchen mit Bildern gingen damals über die Ladentische. Jährlich macht die Panini Group weltweit rund 600 Millionen Euro Umsatz. Für das Volksfreund-Fußball-Gewinnspiel stellt Panini nun einige Raritäten mit Sammlerwert aus der WM-Kollektion bereit. oht/dpa
.!Preisfrage: Wie oft wurde Deutschland Fußball-Weltmeister?
Wenn Sie die richtige Antwort wissen: Einfach die Hotline 01379-375007* (ist ab heute bis Donnerstag, 31. Juli, 24 Uhr, geschaltet) anrufen. Name, Anschrift und Lösungswort nennen. Online-Teilnahme ist unter mitmachen.volksfreund.de/danke möglich. Das können Sie gewinnen:
# einen von drei Original-Druckbögen (mit 200 Bildern) der Panini-WM-Kollektion.
# ein Weltmeister-DFB-Set mit allen DFB-Bildchen des Panini-Kaders im Album plus Mannschaftsbild und Glitzerstickern.
# einen von fünf Codes für je 20 personalisierte Panini-Sticker im deutschen 4-Sterne-Weltmeisterlook (Sie können selbst Fotos online hochladen, die Bilder werden dann auf Sticker gedruckt).
# eine von zehn Tassen mit dem Emblem des Volksfreund-Fußballportals FuPa.net
Die Gewinner werden schriftlich von der Redaktion benachrichtigt und am Samstag, 9. August, auf unserer Wir-für-Sie-Seite veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
*50 Eurocent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise aus dem Mobilfunk möglich.