1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Dokumentarfilm will Schwierigkeiten humanitärer Hilfe zeigen

Dokumentarfilm will Schwierigkeiten humanitärer Hilfe zeigen

Im Trierer Broadway-Kino läuft am Dienstag, 27. Mai, der Film "Living in Emergency", Beginn ist um 19 Uhr. Für den Film hat Mark Hopkins vier Ärzte auf ihren Katastropheneinsätzen für die humanitäre Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo begleitet.

Zwei der vier Freiwilligen sind zum ersten Mal im Einsatz. Der Dokumentarfilm ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Arbeit humanitärer Helfer an Kriegsschauplätzen. Ungeschönt zeigt Filmemacher Hopkins die Schwierigkeiten und Dilemmata auf, mit denen die Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen bei ihren Einsätzen unter extremen Bedingungen oft konfrontiert sind. redaerzte-ohne-grenzen.de