1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Förderung für Sanierung des Aussichtsturm Fünf-Seen-Blick in Detzem

Tourismus : Fünf-Seen-Blick bei Detzem braucht Paten

Der Aussichtsturm bei Detzem ist baufällig. Ortsbürgermeisterin Monika Seelbach will ihn retten und benötigt viele Unterstützer.

Die Rezensenten auf den einschlägigen Wander-Internet-Portalen – ob www.outdooraktive.detourenplaner-rheinland-pfalz.de oder mosel-reisefuehrer.de – sind sich einig: Der Fünf-Seen-Blick auf die Mosel im Wald von Detzem ist „ein Highlight mit grandioser Aussicht“. Doch leider ist die 30 Meter hohe Aussichtskanzel mit dem gigantisch schönen Blick auf den Moselbogen seit dem vergangenen Winter gesperrt. Der 1992 errichtete Turm ist baufällig und muss saniert werden. Indes: Die Kosten der Sanierung von etwa 155 000 Euro übersteigen die finanziellen Möglichkeiten der 615 Einwohner großen Gemeinde Detzem in der Verbandsgemeinde Schweich an der Römischen Weinstraße. Ortsbürgermeisterin Monika Seelbach will den Turm aus dem zwangsverordneten Dornröschenschlaf wach küssen.

„Für die 105 Stufen des Turms wollen wir Paten finden, die sich mit einer Spende von 100 Euro pro Treppenstufe an der Sanierung beteiligen“, sagt die umtriebige und engagierte Politikerin aus Detzem. Die Aktion sei in den vergangenen drei Wochen gut angelaufen. „Die ersten Paten sind gefunden. Und ich hoffe, dass mit der Unterstützung des Trierischen Volksfreunds alle 105 Stufen vermittelt werden können.“

Der Fünf-Seen-Blick sei für viele eine Herzensangelegenheit. Seelbach: „Ich war schon als Kind mit meinen Eltern auf dem Vorgängerturm und natürlich waren wir auch mit unseren Kindern auf dem jetzigen Turm. Wir besuchen also schon seit Generationen den Detzemer Fünf-Seen-Blick und so geht es ganz vielen Menschen in der Region.“

Immerhin sei doch gerade der Wandertourismus eine Säule der Wirtschaft an der Mosel, seine Bedeutung nehme von Jahr zu Jahr zu. Der 30 Meter hohe Turm liegt direkt am Moselsteig, einem Premiumfernwanderweg der sogenannten Kategorie „Leading Quality Trail – Best of Europe“. Wanderfreunde schätzen ihn als Highlight des Moselsteig-Seitensprungs Mehringer Schweiz, weil er nicht nur diesen einzigartigen Blick ins Moseltal von Schweich bis Klüsserath gewährt, sondern ein Rundum-Panorama-Foto auf Wälder und Weinberge schenkt, das bis weit in die südliche Eifel reicht.

Für die Detzemer Ortsbürgermeisterin ist die Aussichtskanzel mit dem Fünf-Seen-Blick eine Landmarke, ein wichtiges Kulturlandschaftsmerkmal, Teil des Heimatbewusstseins. Anfragen bei der LAG (Lokalen Aktionsgruppe Mosel), beim Wirtschaftsministerium des Landes und bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier seien allesamt abgelehnt worden, weil derzeit keine Sanierungen gefördert würden und der Turm nicht in das Förderverfahren Investitionsstock passe. Die Ortsgemeinde hat sich mit der Bitte um Unterstützung an die Verbandsgemeinde Schweich und die Stiftung des Kreises gewandt (siehe Info). Von dort kommen zusammen 65 000 Euro.

Seelbach sagt: „Wir als Ortsgemeinde können 40 000 Euro für die Sanierung stemmen. Beim Rest sind wir auf unsere Paten und Spenden angewiesen.“ Der Rest beträgt nach derzeitiger Schätzung mindestens 50 000 Euro.

Für mehr Informationen: Ortsbürgermeisterin von Detzem, Monika Seelbach, Telefon 0151/23203540, E-Mail: buergermeister@detzem.de