1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fotos und Videos: So war die Illuminale 2021 in Trier rund um die Porta Nigra

Lichtershow : Illuminale 2021 in Trier: So war es an der Porta Nigra (Fotos/Videos)

Das römische Stadttor und Wahrzeichen von Trier war Hauptdarsteller der diesjährigen Illuminale.

Das Dresdner Unternehmen „ruestungsschmie.de“ beleuchtete die Porta mit einem mehrminütigen Videomapping zur zehnten Auflage des Lichterfestes.

Auf dem Veranstaltungsgelände waren außerdem weitere Kunstprojekte zum diesjährigen Motto „Europa. Grenzenlos“ zu sehen und zu erleben. Die Porta Nigra wurde ausgewählt, um den Mittelpunkt des Festivals zu bilden.

Illuminale 2021 in Trier: Impressionen von der Lichtershow
Illuminale in Trier: Videomapping an der Porta Nigra

Triers Premium-Attraktion stand noch aus einem weiteren Jubiläums-Anlass im Mittelpunkt: „Wir wollen auch 35 Jahre Trierer Welterbe würdigen“, sagte Norbert Käthler, Geschäftsführer der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM), die als Veranstalterin und Organisatorin für die Illuminale verantwortlich zeichnet.

Um 170 nach Christus erbautes Nordtor der römischen Stadt, das später fast 800 Jahre als Kirche diente und heute Triers weltweit bekannteste Sehenswürdigkeit ist – an der Porta Nigra lässt sich Historie besonders gut ablesen. Und ihre Architektur machte sie zu einer höchst anspruchsvollen Projektionsfläche.