Täglich Trier

Der Mann ist gut vernetzt, in der Stadt Trier wie auch im Geschäft mit Pop- und Rockmusikern: Ingo Popp, bekannt geworden als Veranstalter von über 2000 Konzerten. Ende 2012 hat er sich aus dem operativen Musikgeschäft zurückgezogen, auch wenn seine Firma weiter besteht.

Heute eröffnet er nun in der Neustraße ein Geschäft, "Kaufhaus Popp" genannt. Man wird sehen, wie sich der neue Name im Trierer Einzelhandel macht. Ein alter Name dagegen verschwindet bald: Dahm & Schädler. Allerdings nur in der Firmierung des alteingesessenen Modegeschäfts. Besitzer Gerd Guillaume nennt das bisher nach seinem Großvater mütterlicherseits benannte Hauptgeschäft in der Fleischstraße um und gleicht den Namen der von ihm vor 20 Jahren in der Brotstraße gegründeten Boutique an. "Guillaume" passe besser zum Modesegment, sagt Guillaume, auch mit Blick auf die frankophonen Kunden aus Luxemburg. Die Trierer, davon ist er überzeugt, werden ihm trotzdem treu bleiben. Täglich Trier" - hier lesen Sie, was heute wichtig ist in der Moselstadt. Diskutieren Sie mit auf www.volksfreund.de/taeglich