Vortrag über die Gemälde von Ferdinand Gehr

Vortrag über die Gemälde von Ferdinand Gehr

Johannes Krämer, Baudirektor im Bistum Mainz, hält am Mittwoch, 4. Februar, um 19 Uhr im Museum am Dom einen Vortrag über die Malereien des Schweizer Künstlers Ferdinand Gehr. Die farbenfrohen, zeitgenössischen Gemälde, die im Innern des Doms über den Eingängen angebracht sind, verwundern viele Besucher des Trierer Doms.

Sie wurden 1974 von dem Schweizer Künstler Ferdinand Gehr (1896-1996) als Beitrag der zeitgenössischen Kunst im Rahmen der Domrenovierung geschaffen. Sie stellen das A und O, Alpha und Omega der Heilsgeschichte dar. Was sich genauer dahinter verbirgt und wie es zu diesen Malereien kam, darüber geht es in dem Vortrag von Johannes Krämer. Der Vortrag zur Ausstellung "Der Trierer Dom im Wandel" wird in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung und der Dominformation Trier gehalten. redDer Eintritt beträgt 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf sowie an der Abendkasse beim Museum am Dom. Weitere Informationen gibt es im Internet untermuseum-am-dom-trier.de

Mehr von Volksfreund