Ware behalten: Geldstrafe für Paketzusteller

Ware behalten: Geldstrafe für Paketzusteller

Daun. (red) Vor dem Dauner Amtsgericht ist ein 41-jähriger Paketzusteller verurteilt worden. Er hatte Kundenunterschriften gefälscht und die Ware behalten. Laut rheinland-pfälzischer Verbraucherschutzzentrale brauchen die Kunden die Lieferungen nicht zu bezahlen.

Der Mann wurde von dem Gericht für Urkundenfälschung und Unterschlagung zu 1500 Euro Geldstrafe verurteilt.

Mehr von Volksfreund