1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zwei Musiker des Landespolizeiorchesters musizieren für Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier

Soziales : Kleiner grüner Kaktus erfreut Senioren

Im Altenheim der Barmherzigen Brüder haben zwei Musiker des Landespolizeiorchesters gespielt.

„Bunt gemischt trifft es genau“, sagt Martin Zörb über das Musikprogramm, das er gemeinsam mit seinem Musikerkollegen Florian Werther zum Innenhofkonzert im Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier mitbrachte.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Konzertreihe des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz statt, die vergangenen Mai für Menschen in Alten- und Pflegeheimen initiiert wurde, um ihnen in Zeiten von Corona durch musikalische Unterhaltung Abwechslung in den Alltag zu bringen.

Organisiert wurde das Innenhofkonzert gemeinsam mit dem Sozialbegleitenden Dienst des Seniorenzentrums. So lauschten die Bewohner des Seniorenzentrums der Barmherzigen Brüder Trier den Klängen von Kontrabass und Saxofon.

Den Senioren bekannte Lieder, darunter „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „In einer kleinen Konditorei“, erreichten sie auf den Wohnbereichen durch die geöffneten oder gekippten Fenster. Neben dieser musikalischen Abwechslung sorgen die Mitarbeiter dafür, dass jeden Monat etwas Besonderes auf dem Unterhaltungsprogramm steht.

„Die Bewohner sind über jedes Angebot dankbar. Im Mai haben wir zum Beispiel zum Mutter- und Vatertag ein Kaffeekränzchen“, berichtet Maike Schmidt, Leiterin des Sozialbegleitenden Dienstes.

Das Musiker-Duo des Landespolizeiorchesters um Martin Zörb und Florian Werther erhielt freudigen Applaus. „Die Bewohner sind sehr dankbar, und wir erreichen gerne Menschen, die wir sonst vielleicht nicht erreichen können, da sie nicht so mobil sind“, sagt Kontrabassist Florian Werther. Neben ihnen treten auch weitere Musikerinnen und Musiker des Landespolizeiorchesters jeweils zu zweit in Senioreneinrichtungen auf.