| 17:03 Uhr

Viez-Jupp
Das Ende von 26 Zebrastreifen

FOTO: TV / Werhan, Michael
Also das Gehuddel mit den Zebrastreifen in der Stadt hab ich ja so gar nicht verstanden. Erst sollen 138 Zebrastreifen wegfallen, weil sie angeblich nicht mehr gesetzlichen Vorgaben entsprechen, die schon 2001 erlassen wurden.

Also, mal nachrechnen, vor 17 Jahren!

Damals hat sich aber niemand drum geschert. Dafür aber jetzt. Hmhhh. Nachdem sich Milljunen Trierer über den Schwachsinn aufgeregt hatten – ich übrigens auch – hat die Verwaltung alle 235 Zebrastreifen im Stadtgebiet noch mal untersuchen lassen. Abrakadrabra: Nur noch 26 Zebrastreifen müssen weg.

Die Überwege sind in vier Kategorien aufgeteilt worden – blaue Streifen, schwarze Streifen, rote Streifen, braune Streifen ... Stopp. Nein, so etwas wäre zu originell für unser Trier. Statt dessen können die einen so bleiben wie sie sind, müssen andere aufgerüstet, andere umgestaltet und die restlichen abgefräst werden. Die kommen also weg. Su! Die komplette Streichliste soll es ab Montag, 11. Juni, im Internetz geben unter www.trier-mitgestalten.de. Da kann dann jeder seinen Senf dazugeben. Ich habe mir schon mal einen ordentlich scharfen besorgt.

Denn ich mache denen mal folgenden Vorschlag: Teilt den Stadtvorstand auch mal in vier Gruppen ein. Die einen können so bleiben, wie sie sind. Ein oder zwei. Die anderen sollten aufgerüstet werden. Das sind schon zwei oder drei. Noch ein paar mehr sollte man dringend umgestalten. Da wüsste ich ja wen. Und die letzten werden entfernt. Das spart jede Menge Geld.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, ob ich von den Fachleuten, die die Vorschläge, Kommentare und Anregungen prüfen, überhaupt eine Antwort bekomme. Das endgültige Ergebnis, verspricht unser Baudezernent, soll dem Stadtrat nach den Sommerferien vorliegen. Auf diese Sitzung bin ich gespannt wie auf den neuen Viezjahrgang. Da fällt mir ein... Prost! Ein schönes Wochenende wünscht Euch Euer

FOTO: TV / Werhan, Michael