1. Region
  2. Vulkaneifel

Corona Drive-In-Teststation Nürburgring

Corona : Auch der Nürburgring hat nun Corona-Teststation

Zwei Teststraßen sind eingerichtet worden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Ergebnis kommt aufs Handy.

(sts/red) Ab sofort gibt es am Nürburgring für jedermann die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Betreiber der Rennstrecke haben in Zusammenarbeit mit dem DRK zwei Teststraßen im ehemaligen Eifeldorf errichtet. Zunächst jeden Montag und Mittwoch, jeweils von 14 bis 20 Uhr, kann man mit dem eigenen Fahrzeug das Test­angebot wahrnehmen. Die Registrierung erfolgt digital mittels Barcode. 15 Minuten nach dem Abstrich liegt das Ergebnis vor. Der Befund wird anschließend ebenfalls digital per Mail oder WhatsApp übermittelt. Steht kein Smartphone zur Verfügung, gibt es aber auch die Alternative der schriftlichen Anmeldung vor Ort. Das öffentliche Testangebot für „jedermann“ am Nürburgring bedeutet: Für die angegebenen Zeitfenster ist keine Anmeldung erforderlich, lediglich der Personalausweis muss zur Identifikation mitgebracht werden. „Ich bin froh, dass wir unseren Beitrag in dieser Pandemie auch auf diese Weise leisten können“, sagt Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort. Wichtig ist ihm, das nun eröffnete Test-Angebot für jedermann nicht mit den Tests zu verwechseln, die durch Unternehmen verpflichtend angeboten werden müssen oder zum Beispiel im Rahmen von Veranstaltungen durchgeführt werden. „Das sind unterschiedliche Angebote“, erklärt Markfort. „Der Drive-In ist für die Bevölkerung. Für unsere Mitarbeiter gibt es ein gesondertes Testangebot. Auch die Teilnehmer von Rennserien werden je nach Konzept separat getestet.“