EXTRA

Polizei-Statistik Aus der Statistik der Polizeiinspektion Daun, deren Zuständigkeitsgebiet der Kreis Daun ohne die Verbandsgemeinde Obere Kyll ist:UNFÄLLE: insgesamt 2089 Unfälle. Bei 258 Unfällen kamen 366 Menschen zu Schaden - fünf wurden getötet, 104 schwer und 257 leicht verletzt.ALKOHOL: 48 Alkoholunfälle (davon 43 mit Autos, je zwei mit LKW und Motorrad sowie einer mit dem Fahrrad) mit 15 Verletzten (acht Schwer- und sieben Leichtverletzte); elf Alkoholfahrer waren zwischen 15 und 24 Jahre alt sowie zwei Senioren.

26 Alkoholunfälle ereigneten sich am Wochenende. 32 der 48 Unfälle ereigneten sich zwischen 21 und 3 Uhr. Bei 39 Kraftfahrern verhinderte die Polizei Alk-Fahrten. Weitere 79 betrunkene Autofahrer erhielten eine Anzeige. Im Vergleich: 2004 geschahen 47 Alkohol-Unfälle mit 19 Verletzten und 2003 71 Alkohol-Unfälle mit 30 Verletzten.ANDERE DROGEN: Die Statistik weist drei Unfälle unter Drogeneinfluss aus. Dabei wurden vier Menschen (drei leicht und einer schwer) verletzt. FAHRANFÄNGER (bis 24 Jahre): Von den 607 Unfällen, bei denen Fahrer dieser Altersklasse beteiligt waren, war bei 23 Alkohol und bei zwei Drogen im Spiel. Mit Blick auf die 2004er Bilanz eine Steigerung: Da spielten bei 549 Unfällen 16 Mal Alkohol und zwei Mal Drogen eine Rolle. ANZEIGEN: 2005 wurden 17 Anzeigen wegen Drogen im Straßenverkehr sowie 150 Anzeigen (meist Drogenkonsumenten und Kleindealer) wegen Fahren ohne Führerschein erlassen. FÜHRERSCHEINSTELLE: Die Führerscheinstelle der Kreisverwaltung zählt bis 30. November (2004er Zahlen jeweils in Klammern): 92 (104) entzogene Führerscheine. Von den 93 (111) Neuerteilungen nach dem Führerschein-Entzug wurden 60 (56) ohne MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) und 33 (55) mit MPU bewilligt. Nachschulungen und Probezeitverlängerung für Fahranfänger stiegen von 49 (2004) auf 74 in diesem Jahr. /har(vog)