Gute Bewertungen für heimische Weine

Rotweine von der Mosel : Die Mosel kann auch Rotwein

Das Weingut Franz Keller aus Baden ist bei Meiningers Rotweinpreis mit der „Kollektion des Jahres 2019“ ausgezeichnet worden. Die Jury vergab mit jeweils 93 Punkten die höchste Bewertung für zwei 2017er Spätburgunder Große Gewächse.

Auf Platz zwei folgt das Weingut Meyer-Näkel von der Ahr, die Brüder Andreas and Steffen Rings (Pfalz) belegen Rang drei.

Als bestes Anbaugebiet schneidet die Pfalz mit 279 Prämierungen ab, Platz 2 geht an Württemberg (197), Platz 3 an Baden (147), gefolgt von Rheinhessen (112) und der Ahr (31). Aber auch Rotweine von Weingütern der Mosel erzielten hohe Punktzahlen: Weingut Arns und Sohn, Reil; Weingut Paul Knod, Burg; Weingut Maximin Grünhaus, Mertesdorf; Weingut Rosenhof Stefan Fritzen, Maring, Weingut Amlinger & Sohn, Neef; Weingut Trossen, Traben-­Trarbach, Weingut Jeger - Felix Thein, Palzem; Weingut Richter, Nittel.

Mehr von Volksfreund