1. Region
  2. Wirtschaft

Positive Signale vom regionalen Arbeitsmarkt

Positive Signale vom regionalen Arbeitsmarkt

Kurz vor der Sommerpause hat sich der Arbeitsmarkt in der Region Trier mit den besten Zahlen für dieses Jahr präsentiert: 10 978 Menschen suchen derzeit einen Job, das sind gut 200 weniger als im Mai.

Trier. Positive Signale vom regionalen Arbeitsmarkt. Im Juni fiel die Zahl der Arbeitslosen unter die Grenze von 11 000, und erstmals in diesem Jahr sank damit die Arbeitslosenquote unter vier Prozent. Der Chef der Arbeitsagentur Trier, Heribert Wilhelmi sieht aber eine andere Entwicklung als noch wichtiger an: "Die Chancen für die Menschen, die weiterhin auf der Suche sind, sind sehr gut. Denn die Nachfrage nach Fachkräften ist so hoch wie schon lange nicht mehr." Seit Jahresbeginn verzeichnet die Agentur für Arbeit 6089 Stellenmeldungen. Das ist eine Steigerung von 14,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alleine im letzten Monat wurden dem Arbeitgeber-Service der Vermittlungsbehörde mehr als 1000 freie Jobs gemeldet, die nun darauf warten, mit dem passenden Bewerber besetzt zu werden.
Den größten Personalbedarf hat die Zeitarbeitsbranche mit 641 offenen Stellen, gefolgt von Verkehr und Logistik, der Gastronomie und dem verarbeitenden Gewerbe mit je 400 Ausschreibungen.