1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Eintracht Trier: Quotschalla gibt Debüt bei 3:0-Erfolg in Völklingen

Eintracht Trier: Quotschalla gibt Debüt bei 3:0-Erfolg in Völklingen

Fußball-Regionalligist Eintracht Trier hat das Testspiel beim Oberligisten Röchling Völklingen am Mittwochabend mit 3:0 gewonnen.

Chhunly Pagenburg, der nach überstandenen Adduktoren-Problemen eine Halbzeit lang auf dem Kunstrasenplatz oberhalb des örtlichen Stadions mitwirkte, brachte Trier kurz vor der Pause per Dropkick aus acht Metern in Führung (41.). Die Vorarbeit leistete Fahrudin Kuduzovic, der seinen engagierten Auftritt im linken Mittelfeld mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern Torentfernung zum 2:0 krönte (69.).

Gefoult worden war Marco Quotschalla, der einen Tag nach seiner Verpflichtung sein Debüt im Trierer Dress feierte. Der 24-Jährige agierte in Abwesenheit von Alon Abelski in der offensiven Mittelfeldzentrale, nach der Pause ging er vorübergehend in die Spitze. "Er war engagiert und sehr viel unterwegs. Aber natürlich fehlt es noch im Zusammenspiel", sagte Eintracht-Trainer Roland Seitz, der wie sein Völklinger Kollege, Ex-SVE-Coach Werner Weiß, in der ersten Halbzeit mehrere Nickligkeiten beider Teams beobachten musste. Baldo di Gregorio beorderte Seitz schon nach 37 Minuten vom Feld - er war gelb-rot-gefährdet.

Völklingen begann aggressiv, wurde mit zunehmender Spieldauer aber weiter in die eigene Hälfte gedrängt. Thomas Konrad markierte nach einer Ecke von Steven Lewerenz und Zuspiel von Michael Dingels den 3:0-Endstand (78.). "In der ersten Halbzeit hat bei uns vorne der letzte Pass gefehlt. Positiv war, wie wir den Gegner müde gespielt haben. Wir sind auf dem Weg der Besserung", befand Seitz nach dem ersten Sieg im vierten Testspiel der Wintervorbereitung.

Neben Abelski stand auch Torge Hollmann nicht im Eintracht-Kader (Bänderdehnung). Nur Zaungast war Christoph Anton, der aber vermelden konnte, wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen zu sein. Am Samstag tritt Trier in einem weiteren Testspiel beim luxemburgischen Erstligisten Fola Esch an (Anstoß: 15 Uhr).

Aufstellung Eintracht Trier: Loboué (46. Lengsfeld) - Brighache (73. Dingels), Kröner, Konrad, Zittlau - Watzka (73. Spang), di Gregorio (37. Klinger) - Lewerenz, Quotschalla, Kuduzovic (73. Sözen) - Pagenburg (46. Michels)