1. Sport
  2. Laufen

Der Wittlicher ist jetzt der größte Firmenlauf der Region

Der Wittlicher ist jetzt der größte Firmenlauf der Region

Neuer Primus unter den Firmenläufen der Region! Nach gemeldeten Teilnehmern und Läufern im Ziel hat der Wittlicher Firmenlauf über rund fünf Kilometer die Führung und den Rennen für Unternehmen in der Region übernommen. 1408 Frauen und Männer hatten sich nach Angaben des Veranstalters, der Föhrener Firma Triacs angemeldet. 1351 erreichten das Ziel.

 Riesenandrang beim Wittlicher Firmenlauf, der gleich bei der zweiten Auflage zurbis dato teilnehmerstärksten Veranstaltung dieser Art in der Region Trier wurde.
Riesenandrang beim Wittlicher Firmenlauf, der gleich bei der zweiten Auflage zurbis dato teilnehmerstärksten Veranstaltung dieser Art in der Region Trier wurde. Foto: Holger Teusch

Bisher war der vom Trierer Silvesterlauf-Verein Anfang Mai organisierten Firmenlauf mit mehr als 1200 Anmeldungen und 1124 Läufer ins Ziel die größte Laufveranstaltung dieser Art im ehemaligen Regierungsbezirk Trier gewesen. Bei guten Bedingungen für Läufer und Zuschauer konnten die Wittlicher auch mit viel Publikum am Streckenrand punkten. Die Veranstalter sprachen von 5000 Zuschauern.

Das schnellste Team war die gemischte Mannschaft "Cops & Co". In der Summe der vier Einzelzeiten kam das Quartett auf 1:16:32 Stunden und distanzierte damit sogar das siegreiche reine Männer-Team Dekra 2, das 1:22:35 Stunden benötige. Bei den Frauen siegten die Laufenten des Wittlicher Turnvereins in 1:36:37 Stunden. Die schnellsten Einzelläufer waren Kerstin Marxen aus Manderscheid in 17:49 Minuten und Martin Gabler aus Bitburg in 16:59 Minuten.

Für die meisten Teilnehmer stand allerdings nicht die sportliche Leistung, sondern der Spaß an der Bewegung gemeinsam mit Kollegen und anderen Gleichgesinnten an erster Stelle. So lieg das Brohl Fun-Team als Bus verkleidet und gewann dafür den Preis für die originellste Verkleidung. Auf insgesamt 266 Jahre kamen die Wittlicher Altstadtsänger als älteste Mannschaft. Mit 64 die meisten Läufer auf die Strecke brachte das Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich.

Link zu den Ergebnissen