1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Gut geturnt und glücklich zum Titel

Gut geturnt und glücklich zum Titel

Trotz einiger Stürze hat es für die Turnerinnen des TV Morbach (TVM) bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Gau-Odernheim in Rheinhessen gereicht: Sophia Künzer, Melina Marx und Jana Kimmling sind Landesmeisterinnen im Mannschaftswettkampf Kür modifiziert der unter 16-Jährigen (U16).

Gau-Odernheim. Es war eine Zitterpartie und am Ende lag die Mannschaft, die die Morbacherinnen zusammen mit Jennifer Rauschenbach (Idarer TV), Clara Leyendecker (TV Hennweiler) und Hanna Roedel (TV Bad Sobernheim) bildeten mit 150,25 Punkten nur 0,9 Zähler vor dem Team aus dem rheinhessischen Elsheim. Nach der Vizemeisterschaft vor einem Jahr durften sich die Schützlinge der Morbacher Trainerin Christine Wirz diesmal über den Titel freuen.
"Als Vorjahreszweite sind wir nach Gau-Odernheim gereist, um erneut einen Treppchenplatz zu erturnen", erklärt Wirz. Die erste Übung am Stufenbarren begann auch planmäßig. Zwar ging der TV Erlenbach in Führung, aber nur mit 0,8 Punkten Vorsprung. Am Schwebebalken schien Sophia Künzer das Pech aber gepachtet zu haben. Dreimal musste sie das Gerät verlassen. Durch die folgerichtige niedrige Punktzahl zogen die Erlenbach um fast zwei Punkte davon.
Im Bodenturnen zeigte das zur Hälfte aus Morbacher Mädchen zusammengesetzte Team durchweg gute Leistungen. Jetzt patzten die Mädchen des TV Erlenbach und rutschten vom ersten auf den vierten Platz ab. Die erstplatzierte Mannschaft mit den Morbacher Turnerinnen (112,8 Punkte), den TV Miesenheim (112,45) und Elsheim (112,2) trennten vor der abschließenden Sprungübung nur 0,6 Punkte. Doch genau zum richtigen Zeitpunkt erzielte das TVM-Team die meisten Punkte. Für ihren Tsukahara gebückt erhielt Sophia Künzer die höchste Wertung des gesamten Wettkampfes (14,2 Punkte). Das brachte der 15-Jährigen auch den dritten Platz in der Einzelwertung hinter den Regionalliga-Turnerinnen Franziska Dörr (Elsheim) und Paula Berssem (Miesenheim). teu