Sophia Junk kann bei Rheinlandmeisterschaft EM-Norm laufen

Sophia Junk kann bei Rheinlandmeisterschaft EM-Norm laufen

Neuwied. Weiterer Angriff auf die U18-Europameisterschaftsnorm: Sophia Junk hat am Samstag (11. Juni) an ihrer Trainingsstätte in Neuwied eine weitere Möglichkeit, die geforderten 24,20 Sekunden über 200 Meter für die Teilnahme an der erstmals ausgetragenen EM der unter 18-Jährigen zu laufen.

Die Sprinterin aus Konz-Oberemmel, die für die LG Rhein-Wied startet, ist klare Favoritin bei den Jugend-Rheinlandmeisterschaften für unter 20- und unter 16-Jährige. Der Hürdenlauf-DM-Fünfte Tarek Bakali von der LG Bernkastel-Wittlich (BW) plant dagegen ein Kräftemessen auf der Stadionrunde ohne Hindernisse mit den Spezialisten. Schwer haben wird es der letztjährige U18-Stabhochsprungbeste Fynn Favier (TG Konz) mit einer Wiederholung seines Erfolgs in seiner neuen Altersklasse U20.
Bei den 15-Jährigen (W15) geht es für Eva-Lotte Müller (BW) über 300 Meter nicht nur um den Titel, sondern auch um die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften der 15-Jährigen (Norm: 42,50 Sekunden). Gegen die größte Konkurrenz des gesamten Meisterschaftsfelds tritt in der Altersklasse W14 Charlotte Reihs vom Post-SV Trier (PST) mit Chancen aufs 100-Meter-Finale an. Über 800 Meter der 15-Jährigen hat die LG Vulkaneifel mit Katharina Fröhlig und Lena Johanns gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Für die Staffelrennen über 4 x 100 Meter haben PST, LG Bernkastel-Wittlich und Athletic-Team Wittlich bei den unter 16-Jährigen Teams gemeldet. teu