Räuber und Ritter, Feuer und Wasser, Höhlen und Höhen, Maare und Märchen

Trier · Wohin sollen wir wandern? Welche Strecke liegt in unserer Nähe? Und was bieten diese Strecken? Diese Fragen stellen sich viele Lehrer und Klassen. Exklusiv für den TV-Wanderpokal haben die Ortsgruppen des Eifelvereins 14 Rundwanderungen zusammengestellt (siehe Übersichtskarte).

Auch bei der Planung von weiteren Wanderrouten sind die Ortsgruppen des Eifelvereins ( www.eifelverein.de ) und des Hunsrückvereins ( www.hunsrueckverein.de ) gerne behilflich.

"Die Augen der Eifel"
Streckenverlauf: Daun - Kurpark (Sprudelquelle) - Gemündener Maar - Aufstieg zum Dronketurm mit weiter Aussicht über die Vulkaneifel - Weinfelder Maar (Totenmaar) - Weinfelder Kapelle - Infopunkt am Totenmaar - Schalkenmehrener Maar - Rückweg über Flugplatz Senheld nach Daun
Länge: 14 Kilometer, Niveau: mittelschwer, Dauer: fünf Stunden, Rast: am Dronketurm und in Schalkenmehren

Feuer und Wasser
Streckenverlauf: Hillesheim - "Bolsdorfer Tälchen" mit Geo-Infopunkt - Kylltal - Schutzhütte - Möglichkeit zur Rast mit verschiedenen Spielen - Dohm - Lammersdorf - Trockenmaar "Lier" - Hillesheim
Länge: 14 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: fünf Stunden

Maare und Märchen
Streckenverlauf: Gillenfeld - Pulvermaar - Strohner Märchen (Abstecher zum Immerather Schulmuseum möglich) - Strohn - Museum Vulkanhaus - Lavabombe - Rast mit verschiedenen Unterrichtsmöglichkeiten und Spielen - Strohner Schweiz - Gillenfeld
Länge: 11 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: vier Stunden

Mit Urpferdchen unterwegs
Streckenverlauf: Manderscheid - Eckfeld - Eifelsteig Manderscheid - Besuch des Maarmuseums - Niederburg - Oberburg - Aussichtspunkt Belvedere - Eckfeld - Eckfelder Maar (Besichtigung der Fossilfundstätte, Rastmöglichkeit) - zurück auf dem Eifelsteig nach Manderscheid
Länge: 13 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: 5 Stunden
Mittelalterliches Neuerburg
Streckenverlauf: Neuerburg - Marktplatz - Stadtkern - Marktbrunnen - Brandgassen - Aufgang zur Burg - Pfarrkirche St. Nikolaus (1492) - Pfarrhaus Kleine Burg - Lehnshaus - Burg Neuerburg - Schwarzbildchen (Sagen und Legenden) - Bornhöfchen (Waldspiele möglich) - Hasenhof (Windräder) - Mühlenwald - Hexentanzplatz - Stadtpark - Wasserfälle an der alten Mühle - Ehrenfriedhof - Koblenzer Pfad - Beilsturm - (Stadtbefestigung) - Kanzel (Aussichtspunkt) - Kreuzkapelle - Schulzentrum
Länge: 11 Kilometer, Niveau: mittelschwer, Dauer: 4 Stunden

Gerolsteiner Dolomiten
Streckenverlauf: Gerolstein - Kurpark - Aussichtspunkt Munterley - Buchenloch (prähistorische Höhle) - Besucherzentrum Gerolsteiner Brunnen (Anmeldung erforderlich) - Trockenmaar - Römischer Tempelbezirk - Kasselburg (Besuch des Tierparks möglich) - Gerolstein
Länge: 10 Kilometer, Niveau: mittel, Dauer: 4 bis 5 Stunden

Über drei Höhen
rund um Prüm

Streckenverlauf: Prüm - Über die Held - Prümtal - Tettenbusch - Skihütte (Rastplatz und Geländespiele im Wald) - Keltenring - Alte Tannen - Tettenbachtal - Kalvarienberg - Prüm (Heimatmuseum oder St.-Salvator-Basilika)
Länge: 12 Kilometer, Niveau: mittelschwer, Dauer: 5 Stunden

Auf historischen Spuren zur Genovevahöhle
Streckenverlauf: Kordel (Wanderparkplatz an der Burg Ramstein) - "Butzerbachtal" mit Wasserfällen, Felsüberhängen, Stegen und Hängebrücken - Pützlöcher (Römisches Kupferbergwerk) - Höhe bei Butzweiler - Genovevahöhle - Abstecher zur Hochburg (Keltische Fliehburg) - Burg Ramstein (Rast und Einkehr möglich)
Länge: 11 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: 4 bis 5 Stunden

Felsenwege über das Ferschweiler Plateau
Streckenverlauf: Ernzen (Naturerlebniscamp) - Felsenweiher - Falkenlay - Türkenkopf - Schweineställe - Schlösserlay - Über das Plateau zum Wanderweg 18 - Heinzenberg - Teufelsschlucht - Naturerkundungsstation Teufelsschlucht (Rast und Einkehr) - Ernzen
Länge: 11 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: 4 Stunden

Wittlicher Senke
und Mühlen

Streckenverlauf: Wittlich-Zentrum - Grünewald - über den Maare-Mosel-Radweg nach Plein - Pleiner Mühle (Einkehrmöglichkeit) - Lieserpfad - Abachsmühle - Bohlensmühle - Bastenmühle - Hasenmühle - Wittlich
Länge: 11 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: 4 Stunden

Das historische
Dreieck

Streckenverlauf: Kyllburg - Bahnhof - Stiftsberg - Stiftskirche - Kyllbrücke - Schulte-Hütte (Rastmöglichkeit) - Malberg - Schloss Malberg (Besichtigung) - Annenberg - Hasenknopp - St. Thomas (Kloster) - Kyllburg
Länge: 11 Kilometer, Niveau: mittelschwer, Dauer: 4 Stunden

Stausee Bitburg
Streckenverlauf: Biersdorf - Parkplatz Stausee Bitburg - Staumauer - Einsiedelei Waldkapelle - Aussichtspunkt - Schloss Hamm - Stausee - Tretbootanleger - Biersdorf Parkplatz
Länge: 11 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer: 4 Stunden

Bernkasteler Doktor
und Moselschleifen

Streckenverlauf: Bernkastel, Jugendherberge - Moselhöhenweg - Burg Landshut - Olymp - Monzelfeld - Kapelle - Kanzel - Kaiserstuhl - Aussicht auf die Moselschleife bei Bernkastel - Kallenfels - Thanischwald - Bergfried - Abstecher zu den Graacher Schanzen - Kaisergarten - Doktor-Berg - Bernkastel-Kues
Länge: 12 Kilometer, Niveau: mittelschwer, Dauer: 5 Stunden

Römer und Räuber
Streckenverlauf: Dierscheid Schutzhütte - Aufstieg zum Kellerberg - Aussichtsturm mit Sicht bis nach Luxemburg und zur Hocheifel - Hansenkreuz mit der Sage der Räuber und Banditen - Schwefelquelle mit Rast und Info über das ehemalige Quellheiligtum - über den Karl-Kaufmann-Weg - Meulenwald vorbei an der ehemaligen Wasserversorgung von Graf Kesselstatt zurück zum Ausgangspunkt. - Möglichkeit zur Besichtigung im Dorfmuseum Dierscheid
Länge: 6 Kilometer, Niveau: leicht, Dauer 5 Stunden