Bildung ist Kapital

Bildung ist Kapital

TRIER. (will) Seit 21 Jahren besteht das Börsenspiel der Sparkassen bereits. Die aktuellen Sieger des regionalen Wettbewerbs wurden nun von der Sparkasse Trier ausgezeichnet.

Lesen bildet, und Bildung ist Kapital - diese These bestätigten die Gewinner des Börsenspiels der Sparkasse Trier bei der Preisverleihung eindrucksvoll. Als entscheidenden Punkt, der sie zum Sieg führte, gab die LSGM-AG (TH) der Geschwister-Scholl-Schule in Hermeskeil an, dass sie "Financial Times und Handelsblatt gelesen und daraus die besten Aktien-Tipps ermittelt haben."Zeitung lesen bringt Gewinn

Zu den gewinnbringenden Wertpapieren, mit denen Michael Lukas, Fritz Gard, Sebastian Meyer und Stefan Schmitt auf eine Depot-Endsumme von knapp 60 000 Euro kamen, gehörten Epcos, Porsche und SAP. Weiterhin verdankt das Quartett, das von ihrem Lehrer Günther Schmittberger betreut wurde, den Sieg den Wertanstiegen von Aktien wie Henkel oder Sony. Als Siegprämie bekam die LSGM-AG (TH) - die letzten vier Buchstaben stehen für "Alfred goes to Hollywood" (Spielführer Michael Lukas) - von der Sparkasse Trier 600 Euro für die Klassenkasse. Deutschlandweit belegten die vier Schüler einen beachtlichen 65. Rang unter mehr als 800 Teilnehmern. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Gruppe 7 von der Berufsbildenden Schule in Trier unter der Leitung von Peter Morandini und die Spee-Broker des Trierer Friedrich-Spee-Gymnasiums. Sie erhielten ein Preisgeld von 550 beziehungsweise 400 Euro. Ebenfalls geehrt wurden die drei Erstplatzierten des Euro-Stoxx-Gewinnspiels. Dazu gehören die Bö(r)sen Geister (erster Platz), die Zweitplatzierten Junkie Bonds (beide Privatschule Eberhard) sowie die Börsentiger von der Regionalschule Zerf. Nach der Ansprache durch Helga Etienne, den Begrüßungsworten von Franz-Josef Scharfbillig, der das Börsenspiel betreute, und einem Überblick über das vergangene Börsenjahr von Thomas Zwerenz wurden die Gewinner geehrt. Zum Abschluss gab Albert Bonert, Leiter der Wertpapierabteilung der Trierer Sparkasse, einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Frei nach Sepp Herberger gilt für das Börsenspiel der Sparkassen das Motto "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel": 2004 findet das Planspiel vom 1. Oktober bis zum 14. Dezember statt.

Mehr von Volksfreund