1. Blaulicht

Heißgelaufene Bremsen: Feuerwehreinsatz am Katharinenufer in Trier

Heißgelaufene Bremsen: Feuerwehreinsatz am Katharinenufer in Trier

Ein angeblicher LKW-Brand hat am Dienstagmittag einen Einsatz der Berufsfeuerwehr Trier auf Höhe der Römerbrücke ausgelöst.

Gegen 13.40 Uhr am Dienstag war der Notruf bei der Feuerwehr Trier eingegangen: Aus dem Achsenbereich eines Lastwagens am Katharinenufer seien Flammen geschlagen. Eine halbe Stunde später kehrte der Löschzug bereits zurück zur Feuerwache: Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren keine Flammen zu sehen gewesen. Eine Untersuchung ergab vielmehr, dass die Bremsen heiß gelaufen waren, wie ein Sprecher der Berufsfeuerwehr auf Volksfreund-Anfrage mitteilte.

Um den Verkehr nicht weiter zu behindern, wurde der LKW zunächst in die Bushaltebucht vor der Trierer Außenstelle des Hauptzollamtes Koblenz am Katharinenufer gebracht. Dort kühlten die Einsatzkräfte die Bremsen mithilfe von Wasser. Im Einsatz war die Wehr mit elf Mitgliedern.