1. Blaulicht

Trier-Olewig: Unbekannter verursacht Autounfall und flüchtet vom Unfallort

Blaulicht : Plötzlicher Gegenverkehr zwischen Trier-Irsch und Olewig: Autofahrer landet in Leitplanke

Am späten Donnerstagabend meldeten sich Passanten aus Trier bei der Polizei: Zwischen Olewig und Irsch stehe ein Auto auf dem Radweg, das stark beschädigt ist. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Was passiert ist.

Am Donnerstagabend, gegen 22:15 Uhr meldeten Zeugen ein verunfalltes Auto auf der L143 zwischen den beiden Trierer Stadtteilen Olewig und Irsch, teilt die Polizei mit. Sie hatten das Auto auf einem Fahrradweg rechts neben der Fahrbahn mit erheblichen Beschädigungen stehen sehen.

Am Unfallort fanden die Polizeibeamten den verunfallten Wagen sowie den dazugehörige Fahrer vor. Dieser gab an, dass ihm in einer Rechtskurve, ein anderes Auto auf seiner Fahrspur entgegengekommen sei.

Um eine Kollision zu vermeiden, habe er nach rechts ausweichen müssen und hierdurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der PKW des 55-jährigen Autofahrers aus Trier, kam erst nach einer Kollision mit der Schutzplanke zum Stehen.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. An dem Fahrzeug sowie an der Leitplanke entstand erheblicher Sachschaden.

Zum unfallverursachenden Fahrzeug oder dem Fahrzeugführer liegen bis dato keine Anhaltspunkte vor. Die Polizeiinspektion Trier bittet weitere Zeugen des Verkehrsunfalls sich für sachdienliche Hinweise, insbesondere hinsichtlich des unbekannten PKW sowie des Fahrzeugführers, telefonisch unter der 0651/ 9779-5210 zu melden.