1. Blaulicht

Versuchte Sprengung eines Geldautomaten am Supermarkt Edeka in Trier-West

Parkplatz ist gesperrt : Schon wieder versuchen Kriminelle, einen Geldautomaten zu sprengen - diesmal in Trier (Update)

Nach einem Anschlag im Eifelort Bickendorf schlagen Geldautomatenknacker mitten in Trier zu: An einem Supermarkt in Trier-West haben Unbekannte in der Nacht zu Montag versucht, einen Geldautomaten zu sprengen - und auch das nicht zum ersten Mal. Die Details:

Schon wieder haben Kriminelle in der Region einen Geldautomaten ins Visier genommen. Das Besondere an dem Fall: Die letzte Attacke auf den Automaten in Trier liegt noch gar nicht lange zurück. Die jetzige Sprengung war die zweite innerhalb von nur zwei Tagen in der Region. In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte in Bickendorf bei Bitburg einen Geldautomaten in die Luft gejagt.

Am Montagmorgen versuchten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten des Edeka-Marktes in Trier-West Über Brücken aufzubrechen. Gegen 1:45 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion Trier ein Alarm des Marktes ein. Im Anschluss konnte die Beschädigung des Geldautomaten festgestellt werden.

Nach ersten Ermittlungen am Tatort wurde versucht, den im Vorraum befindlichen Geldautomat zu sprengen. Ob Bargeld entwendet wurde, wollte die Polizei am Nachmittag aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen. Den durch die Sprengungen entstandenen Gesamt-Sachschaden der Sprengung in Trier und einen Tag zuvor in Bickendorf schätzt die Polizei auf einen sechsstelligen Betrag. Ob es Tatzusammenhänge zwischen den beiden Taten gibt ist Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Die Polizei sucht Zeugen, die  in Trier und Bickendorf Verdächtiges im Umfeld der Tatorte beobachtet haben. Hinweise an die Kripo Trier, 0651/9779-2290.

Am Vormittag war in Trier der gesamte Parkplatz im Umfeld des Geldautomaten stundenlang gesperrt. Sämtliche Sperrungen   wurden inzwischen aufgehoben, auch der Geschäftsbetrieb des Edeka-Markts wurde um 14 Uhr wieder uneingeschränkt aufgenommen.