„Ehrensache“-Preis für Wilfried Kootz aus Bickendorf

Auszeichnung : „Ehrensache“-Preis für Wilfried Kootz

Beim Landesweiten Ehrenamtstag in Bad Hönningen, hat der SWR in der Live-Sendung „SWR Ehrensache 2019“ ehrenamtlich engagierte Rheinland-Pfälzer ausgezeichnet. Einer der Preisträger ist Wilfried Kootz aus Bickendorf, der sich seit seiner Jugend für die Gemeinde engagiert.

In der Freiwilligen Feuerwehr war er mehr als 30 Jahre Wehrführer, ist kommunalpolitisch aktiv, war 25 Jahre im Ortsgemeinderat seiner Heimatgemeinde, davon zehn Jahre als Beigeordneter. Außerdem unterstützt er Special Olympics Rheinland-Pfalz als Gründer des „Inklusiven Medienteams“. Den Preis überreichte der Sänger Michael Schulte als Pate von Wilfried Kootz. Über die „Ehrensache“-Preise entschied aus fast 160 eingereichten Vorschlägen eine dreiköpfige Jury, der Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Sänger Michael Schulte und Comedian Knacki Deuser angehörten.

Tags zuvor fand die Verabschiedung von Wilfried Kootz als Wehrführer der Bickendorfer Feuerwehr in der Mehrzweckhalle statt. Zahlreiche Gäste, darunter eine große Delegation der befreundeten Wehr aus Leopoldsburg (Belgien), Landrat Joachim Streit, Wehrleiter Klaus Peter Dimmer, Beigeordneter Rainer Wirtz, Ortsbürgermeister Dietmar Tures und dessen Vorgänger Arnold Berg, Pastor Berthold Fochs sowie Gäste von Special Olympics Rheinland-Pfalz und natürlich die aktive Wehr und die Ehrenmitglieder. „Wir verabschieden heute einen Macher für unseren Ort und für die Feuerwehr“, so Ortsbürgermeister Dietmar Tures, der wie Wehrführer Dirk Weides, Landrat Joachim Streit, sowie Beigeordneter Rainer Wirtz das Wirken von Wilfried Kootz würdigte. Auch Robert Walthery, Chef der belgischen Feuerwehr, dankte für die über 15-jährige enge Partnerschaft, deren Wurzeln auch bei dem scheidenden Wehrführer liegen. Rainer Wirtz und Dirk Weides ernannten Wilfried Kootz zum Ehrenwehrführer; Landrat Streit überreichte den Wappenteller des Landkreises in Zinn.

Mehr von Volksfreund