| 20:45 Uhr

Vom Baden wird dringend abgeraten

FOTO: (g_luxemb
Luxemburg. Luxemburgs Umweltbehörden raten seit Tagen vom Baden im Obersauerstausee ab. Analysen haben ergeben, dass drei der zuletzt dort beobachteten Algenarten gesundheitsschädliche Giftstoffe absondern.

Luxemburg. Der Stausee inmitten des Naturparks Obersauer im Nordwesten Luxemburgs nahe der Grenze zu Belgien dient nicht nur der Trinkwasserversorgung und Elektrizitätsgewinnung im Großherzogtum. Sondern er ist auch ein vielgenutztes Freizeitgebiet.
Analysen des Forschungszentrums Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) haben ergeben, dass mindestens drei von mehreren im Stausee entdeckten Algenarten Giftstoffe produzieren, die gesundheitsschädlich sind. Das teilte die Umweltverwaltung des Ministeriums für Nachhaltigkeit und In-frastruktur laut Luxemburger Tageblatt mit. Aus diesem Grund rät das Wasserwirtschaftsamt davon ab, im Stausee zu schwimmen. Auch sollten Hunde und andere Haustiere das Wasser nicht trinken, und es sollten keine Fische aus dem Stau verzehrt werden.
Wer die Warnung des Wasserwirtschaftsamts übersehen und trotzdem im Stausee gebadet hat, sollte einen Arzt aufsuchen, wenn ihm übel wird. In den kommenden Tagen und Wochen werde der Algenteppichs weiterhin im Auge behalten, hieß es. tgblExtra

Keine Gefahr fürs Trinkwasser: Für die Trinkwasserversorgung im Nordwesten Luxemburgs besteht laut Umweltverwaltung keine Gefahr. Die Reinigungsanlagen hätten sich bei der Filterung der durch die Algen produzierten Giftstoffe als äußerst effizient erwiesen, teilte das Ministerium mit.

FOTO: (g_luxemb
FOTO: Henning Kaiser (g_luxemb
FOTO: Uwe Zucchi (g_luxemb