Gefäße im Zentrum

Gefäßerkrankungen können Arterien, Venen und Lymphgefäße betreffen. Sie können sogar den Blutstrom in den Blutgefäßen einschränken oder blockieren. Heute gibt es dazu Tipps von Experten.

Die optimale Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Gefäßsystems verlangt häufig das Spezialwissen und die fachliche Zusammenarbeit mehrerer Fachrichtungen. Im Gefäßzentrum des Brüderkrankenhauses Trier etwa beraten Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen über die beste Behandlungsmethode für Patienten. Dr. med. Bernd Liesenfeld ist Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin II und Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Diabetologie und Angiologie. Er hilft bei Erkrankungen und Fußproblemen unter Telefon 0651-7199-195. Professor Dr. med. Winfried A. Willinek ist Chefarzt des Zentrums für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin und unter Telefon 0651-7199-196 erreichbar. Dr. med. Christina Schneider leitet die Sektion Gefäßchirurgie im Zentrum für Gefäßmedizin und beantwortet unter Telefon 0651-7199-197 Fragen. Dr. Claus Jochem ist niedergelassener Internist und Gefäßspezialist. Er steht unter Telefon 0651-7199-198 zur Verfügung. red