1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Telefonaktion mit Suchtberatern

Alkoholsucht : Telefonaktion: Wie gefährlich ist das Bierchen am Feierabend?

Heute von 17 bis 19 Uhr gibt es eine große TV-Telefonaktion mit Sucht-Experten zum Thema Alkohol und dessen Risiken für die Gesundheit.

Fast sieben Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren konsumieren Alkohol „in gesundheitlich riskanter Form“. Diese Zahlen hat das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht. Und dass missbräuchlicher Alkoholkonsum einer der wesentlichen Risikofaktoren für zahlreiche chronische Erkrankungen und Unfälle ist. Viele Deutsche belohnen sich nach einem Arbeitstag mit ein, zwei Feierabend-Bierchen oder einem schönen Gläschen Wein.

Doch ab wann wird Bier am Abend gefährlich? Wann spricht man von einer Sucht? Was sind erste Anzeichen? Wo finden Betroffene Hilfe? Wo können sich Angehörige hinwenden?

Heute bietet der Trierische Volksfreund seinen Leserinnen und Lesern wieder einen speziellen Service: Von 17 bis 19 Uhr können Sie mit einer Psychologin und Suchtberaterin sowie dem Vorsitzenden des Kreuzbund-Diözesanverbandes Trier, einer Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige, sprechen. Für Sie am TV-Telefon:

Heinz Fichter, Vorsitzender des Kreuzbund-Diözesanverbandes Trier, Telefon 0651/7199-195,  und Ina Harder, Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin der Diakonie in Trier, Telefon 0651/7199-196.

Hinweis: Namen bleiben anonym.