| 15:11 Uhr

Vom Rhein an die Ruhr
Teilstück von neuer A44 bei Heiligenhaus freigegeben

Heiligenhaus/Velbert. Die Autobahn 44 zwischen Ratingen und Velbert wird ausgebaut. Am Freitag ist ein erstes Teilstück freigegeben worden. Fertig ist die Autobahn, die vom Rhein an die Ruhr führen soll, aber noch lange nicht.

Eröffnet wurde die knapp fünf Kilometer lange und 110 Millionen Euro teure Strecke zwischen Heiligenhaus und Velbert im Kreis Mettmann. Für den Straßenabschnitt wurden laut Straßen NRW in den vergangenen acht Jahren sechs Brücken gebaut und knapp eineinhalb Kilometer Lärmschutzwände errichtet. Insgesamt ist eine knapp zehn Kilometer lange neue Autobahnverbindung geplant, die täglich 36.000 Fahrzeuge aufnehmen soll.

Durch den Lückenschluss sollen insbesondere die Orte Heiligenhaus und Ratingen vom Verkehr entlastet werden. Straßen NRW rechnet insgesamt mit Kosten von 222 Millionen Euro. Bis 2022 soll die durchgängige Autobahnverbindung von der Rheinschiene ins mittlere Ruhrgebiet stehen.

(eler)