Nürburgring: Opposition stellt wieder viele Fragen

Nürburgring: Opposition stellt wieder viele Fragen

Die umstrittene Finanzierung des 252-Millionen-Projektes "Nürburgring 2009" ist heute erneut Thema in zwei Ausschüssen des Landtags.

(fcg) Die Opposition bohrt weiter und hat einen umfangreichen Fragenkatalog vorgelegt, den Finanzminister Ingolf Deubel (SPD), der zugleich Aufsichtsrats-Chef der Nürburgring GmbH ist, beantworten soll. Die Fragen beziehen sich unter anderem auf den Projektbetreiber Pinebeck, der die Nürburgring-Immobilien für mehr als 160 Millionen Euro erwerben will. Die CDU will wissen, welche Referenzprojekte Pinebeck vorweisen könne und welche Honorare vereinbart worden seien.