Einstimmige Entscheidung für den Haushalt der Stadt 2019

Archiv Dezember 2018 : Stadtrat geschlossen für 8,5 Millionen Euro für mehr Bitburg

(de) Das gibt es selten, aber diesmal waren sie sich wieder alle einig. Der Haushalt 2019 der Stadt Bitburg ist solide. Und deshalb hat der Stadtrat das politische Programm am Donnerstagabend einstimmig verabschiedet.

Nach mageren Jahren leistet man sich wieder was. 8,4 Millionen will die Stadt kommendes Jahr investieren. Von Feuerwehr bis Fußgängerzone und Maximiner Wäldchen bis Mötscher Dorfgemeinschaftshaus ist jede Menge dabei (der TV berichtete). Das meiste Geld fließt in die Sanierung der Turnhalle der Grundschule Süd (1,5 Millionen Euro) und den weiteren Ausbau der Kita-Plätze (eine Million Euro). Auch in der Fußgängerzone geht es 2019 weiter. Der obere Teil der Hauptstraße wird fertig gestellt und der komplette Bereich Am Markt neu gestaltet. Große Summen stehen für die Housing nächstes Jahr noch nicht bereit. Aber klar ist, dass auch die Umnutzung der riesigen Liegenschaft ein Thema wird. „Wir haben uns viel vorgenommen“, sagte Bürgermeister Joachim Kandels in seiner Haushaltsrede. Trotz einer insgesamt positiven Stimmung und dem einstimmigen Beschluss gab es von den Fraktions-Chefs auch kritische Worte. Nicht immer läuft aus deren Sicht alles glatt, manches fehlt und vieles ließe sich verbessern (ein ausführlicher Bericht folgt in der Montagsausgabe).

Mehr von Volksfreund