1. Region
  2. Bitburg & Prüm

LBM Gerolstein fällt Bäume entlang der B51

Verkehr : Baumfällungen behindern den Verkehr auf der B 51

Der Winter mit Eis und Schnee ist in weiter Ferne. Das nutzt der Landesbetrieb Mobiliät für größere Baumfällarbeiten entlang der Bundesstraße 51 zwischen Bitburg und der Anschlussstelle zur A60 in den kommenden Tagen.

Normalerweise sind die Mitarbeiter in ihren Räum- und Streufahrzeugen um diese Jahreszeit unterwegs. Doch es ist trocken- kalt ohne die typischen Begleiterscheinungen.

Am Montag, 20. Februar, haben die Arbeiten zwischen den Anschlussstellen B257 Echternacherstraße und der B51 Saarstraße/ Masholder in Fahrtrichtung Trier begonnen. Hier ist die besagte Richtung für zwei Tage zwischen 8 und 18 Uhr für den Verkehr gesperrt. Es wurde eine Bedarfsumleitung (U15) über die B257 Richtung Echternach, B418 Minden, Ralingen und L42 Richtung Olk und wieder zurück auf die B51 bei Newel eingerichtet. Das bedeutet das der Verkehr eine 26 Kilometer lange Umleitung in Kauf nehmen muss. Das wird über den ganzen Tag immer wieder zu Behinderungen und stockenden Verkehr führen.

Auf der B51 sind die Mitarbeiter des LBM damit beschäftigt, Sträucher und Bäume, die zu nah an die Bundesstraße herangewachsen sind, abzusägen. Anschließend werden die geschnitten Äste und Bäume mit einem Kran auf einen Transporter geladen und zu einem Hächsler gefahren.

LBM Gerolstein fällt Bäume entlang der B51
Foto: Florian Blaes
LBM Gerolstein fällt Bäume entlang der B51
Foto: Florian Blaes
LBM Gerolstein fällt Bäume entlang der B51
Foto: Florian Blaes

In den kommenden Tagen werden die Baumfällarbeiten weiterziehen. Zwischen Mittwoch, 22. Januar, und Mittwoch, 29. Januar, wird zwischen 8 bis 18 Uhr zwischen der Anschlussstelle Bitburg- Matzen und der A60 Baumfällarbeiten durchgeführt. Eine Umleitung (U10) wird eingerichtet.