1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zum Tod des ehemaligen Mötscher Ortsvorstehers Heinz Franke

Zum Tod des ehemaligen Ortsvorstehers : Mötscher trauern um Heinz Franke

Heinz Franke, ehemaliger Ortsvorsteher von Bitburg-Mötsch, ist am Montag im Alter von 87 Jahren gestorben.

Franke hat jahrzehntelang die Entwicklung und das kommunale Geschehen der Stadt Bitburg und des Stadtteiles Mötsch maßgeblich mitgestaltet. Von 1979 bis 1989 war er Mitglied des Ortsbeirates und von 1989 bis 2009 Ortsvorsteher des Stadtteiles Mötsch.

In seiner Zeit hat er große Vorhaben wie die Kita, den damaligen Umbau des Jugendheimes oder Baugebiete auf den Weg gebracht. „Immer hatte er auch für die kleinen Sorgen und Nöte seiner Bürger ein offenes Ohr und setzte sich für ein attraktives Dorfleben ein“, erinnert sich Heiko Jakobs, Ortsvorsteher von Bitburg-Mötsch.

Im Musikverein Mötsch war er fast 20 Jahre lang erster Vorsitzender. 2011 wurde er mit der Verdienstmedaille des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Von 1984 bis 1994 sowie von 1999 bis 2004 war er Mitglied des Stadtrates Bitburg sowie im Hospitalausschuss der Stiftung Bürgerhospital tätig. „Wir alle nehmen Abschied von einem bedeutenden Menschen und guten Freund“, schreibt Heiko Jakobs.