1. Region

Fast-Zusammenstoß zwischen LKW und Zug

Fast-Zusammenstoß zwischen LKW und Zug

In Dudelange (Luxemburg) ist ein LKW von einem Zug gestreift worden. Verletzt wurde niemand.

 Beim Beinahe-Unglück wurde glücklicherweise niemand verletzt. Foto: Luxemburg
Beim Beinahe-Unglück wurde glücklicherweise niemand verletzt. Foto: Luxemburg Foto: Polizei Luxemburg

(red) Der Personenzug war am Mittwochnachmittag von Bettembourg nach Dudelange mit 30 Menschen an Bord unterwegs. Nach Polizeiangaben stand an einem Bahnübergang in Dudelange ein LKW in einem Stau. Als die Bahnschranken sich schlossen, wollte der LKW-Fahrer zurückrollen, was wegen hinter dem Fahrzeug stehender PKW nicht möglich war. Der LKW wurde vom herannahenden Zug glücklicherweise nur an der Vorderfront gestreift. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben des Luxemburger Worts auf wort.lu war der Zug mit einer Geschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde unterwegs, weil er an der Haltestelle Büringen stehen bleiben sollte. Erlaubt seien an dieser Stelle 80 Kilometer pro Stunde. Als der Lokführer nach dem Durchfahren einer Kurve den Lastwagen in der Nähe der Gleise bemerkte, habe er laut Luxemburger Wort sofort abgebremst, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.