1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Konz-Könener Familien organisieren Flohmarkt

Märkte : Konz-Könener Familien organisieren Flohmarkt

An diesem Sonntag kommen in Könen Schnäppchenjäger und Flohmarkt-Freunde auf ihre Kosten. Auf Initiative mehrerer Familien aus dem Ort finden zum ersten Mal an einem Tag gleich mehrere Flohmärkte in dem Konzer Stadtteil statt.

Normalerweise gibt es über das Jahr verteilt zahlreiche Kinderkleiderbasare oder ähnliche Flohmärkte, die durch Fördervereine von Kitas und Schulen organisiert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie sind seit März jedoch fast alle Veranstaltungen dieser Art ausgefallen. „Dennoch gibt es den Wunsch, nicht benötigte Sachen zu verkaufen“, erzählt Mitorganisatorin Kasia Vogel-Oulaid. Es fehle zudem die Alternative, für kleines Geld Gebrauchtes zu erwerben.

„Ich habe im August bereits einen Gartenflohmarkt bei mir zu Hause privat organisiert und die Resonanz war sehr positiv. Viele benachbarte Familien haben den Wunsch geäußert, eine ähnliche Aktion bei sich zu Hause zu starten“, sagt Vogel-Oulaid. Daraus entstand die Idee, eine gemeinsame „Werbeaktion“ für die privaten Flohmärkte durchzuführen. Jede Familie kümmert sich aber um die Durchführung des eigenen Flohmarkts selbst.

Insgesamt gibt es über den Ort verteilt 18 Flohmarkt-Standorte. Das Angebot reicht von Kinderbekleidung über Schuhe, Spielzeug bis zu Haushaltswaren und Dekoartikeln. Basierend auf den Erfahrungen anderer Flohmärkte wurde auch ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt.

Die Flohmärkte finden am Sonntag, 6. September, von 11 bis 16 Uhr statt.

Wer sich online auf www.flohmarkt-koenen.info anmeldet, bekommt eine interaktive Liste aller Standorte mit Beschreibung des Angebots. Auf der Website sind auch viele weitere Infos zur Veranstaltung zu finden.