| 21:00 Uhr

Nach dem Tag

KONZ-OBEREMMEL. (red) Müde und erschöpft, aber glücklich kehrte die elfköpfige Delegation der Malteser Jugend Konz-Oberemmel von ihrem Einsatz beim Katholikentag in Saarbrücken zurück.

Elf Helfer der Malteser Jugend Konz-Oberemmel unterstützten während des Katholikentags in Saarbrücken unter anderem die Malteser in der Logistik, standen im Hintergrund als Rufbereitschaft zur Verfügung und unterstützten die Malteser aus Saarbrücken in der Unfallhilfsstelle an der Kongresshalle in Saarbrücken. "Es waren nasse, aber ruhige Tage", fasst Benedikt Liefländer, Einsatzleiter der Malteser, den Katholikentag aus sanitätsdienstlicher Sicht zusammen. Daher blieb den Helferinnen und Helfern der Malteser Jugend auch noch genügend Zeit, an verschiedenen Veranstaltungen des Katholikentags teilzunehmen. Beeindruckend war die Nacht der Lichter mit den Brüdern aus Taizé. Höhepunkt war sicherlich der Besuch des Innenminsters Schäuble an der Unfallhilfsstelle. Er bedankte sich persönlich bei den Helfern und Helferinnen für ihr Engagement. Beim Abschlussgottesdienst vertraten die Jugendlichen aus Oberemmel dann mit einer Wimpelabordnung den Jugendverband der Malteser. "Es war ein toller Einsatz, und wir haben vieles gelernt", kommentierte es einer der Jugendlichen. Zusammenfassend stellte Pastor Klauer, der die Gruppe begleitet hatte, fest: Damit haben wir unseren Beitrag für den Katholikentag erfüllt - für die Besucher da sein und das mit viel Freude und Spaß.