1. Region
  2. Kultur

Live-Konzert-Streaming des OPL für die Opfer der Amokfahrt in Trier

Kultur : Live-Konzert-Streaming für die Opfer der Amokfahrt in Trier

Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg (OPL) unter der Leitung von Gustavo Gimeno widmet sein heutiges Konzert den Opfern der Amokfahrt von Trier vom 1. Dezember.

Es wird live ab 20 Uhr über die Social-Media-Kanäle des Orchesters auf Facebook (www.facebook.com/philharmonie) und Youtube (www.youtu.be) gestreamt. Auf dem Programm stehen aus aktuellem Anlass Crisantemi von Giacomo Puccini sowie von Igor Stravinsky das Stück „Apollon Musagète“ und das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy, Solistin ist María Dueñas.

„Dass wir dieses Konzert aus dem leeren Saal streamen würden, war schon lange geplant“, sagt Tiffany Saska, Sprecherin des OPL. Allerdings habe man sich im Orchester in Absprache mit der Leitung der Philharmonie entschlossen, diesen Abend den Opfern der Amokfahrt von Trier zu widmen. Saska: „Es ist ein wichtiges Zeichen für die Nähe der beiden Städte, dass wir uns mit den Trierern solidarisieren. Auch weil viele unserer Konzertbesucher und unserer Musiker aus der Region Trier kommen.“

((itz))