"Love Steaks" gewinnt den Max Ophüls Preis

"Love Steaks" gewinnt den Max Ophüls Preis

Jubel bei den Siegerteams: Zum Abschluss des 35. Max-Ophüls-Filmfestivals sind 14 Preise vergeben worden. Für Nachwuchsfilmer gilt die Saarbrücker Festivalwoche als Karrieresprungbrett.

Saarbrücken. Der Liebesfilm "Love Steaks" des Berliner Nachwuchsregisseurs Jakob Lass ist mit dem Max Ophüls Preis 2014 ausgezeichnet worden. Die mit 18 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Samstagabend in Saarbrücken verliehen. Der Streifen sei nicht nur ein Film, sondern vielmehr "ein Geschenk an die Zuschauer, das nur so strotzt vor Kraft, Spielfreude, Farben und Liebe", begründete die Jury ihre Entscheidung. Er zeige, wozu Kino in der Lage sei. In "Love Steaks" wird die Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen mit gegensätzlichen Lebensentwürfen erzählt. Der schüchterne Masseur Clemens (Frank Rogowski) fängt im Wellnessbereich eines Hotels an. Im Fahrstuhl trifft er die wilde und überdrehte Küchenhilfe Lara (Lana Cooper). Neben den beiden Hauptdarstellern spielen Angestellte des Hotels, in dem der 89 Minuten lange Film gedreht wurde. Es ist Lass\' erster Langfilm. Kinostart ist für den 27. März geplant.Kein Preis nach Trier

Gleich zwei Preise heimste der Film "Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste", Regie: Isabell |uba, Deutschland, Frankreich 2013, ein: einmal den Preis für den gesellschaftlich relevanten Film und zum anderen den Preis der Jugendjury.Der Trierer Nachwuchsfilmer Simon Riedl ging mit seinem Kurzfilm-Beitrag "Der späte Vogel" (der TV berichtete) bei der Preisverleihung leer aus. Bei der 35. Auflage des Max-Ophüls-Filmfestivals wurden insgesamt 14 Preise vergeben. Im Wettbewerb liefen in diesem Jahr rund 70 Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den vier Kategorien "Kurzfilm", "mittellanger Film", "Spielfilm" und "Dokumentation". Etwa 90 Filme waren im Beiprogramm zu sehen. Die Festivalwoche endete mit einem Filmsonntag. Die Veranstalter rechnen mit 40 000 Zuschauern. Das traditionell kurz vor der Berlinale stattfindende Festival gilt als eines der wichtigsten Branchentreffen für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Alle Preisträger, Fotos sowie weitere Infos finden Sie unter:volksfreund.de/ophuels