Frische Farbe

MORBACH. Die Zeit drängt in der Morbacher Grundschule. Wird sie doch schon in wenigen Tagen als neue Ganztagsschule an den Start gehen, weshalb derzeit an allen Ecken Handwerker herum wuseln.

Während das Ende der Ferien in großen Schritten naht, hat sich in der künftigen Morbacher Ganztagsgrundschule schon einiges getan. Am deutlichsten sichtbar wird die anbrechende neue Ära der bisherigen Grundschule, die demnächst ihren 50. Geburtstag feiert, in der neu geschaffenen Mensa. In dem hellen Speiseraum mit der Durchreiche zur angrenzenden weiß gefliesten Küche ist die bisherige Funktion als Werkraum nicht mehr zu erahnen. Lediglich der schwingende Boden erinnert daran, dass der Mensa ursprünglich eine völlig andere Nutzung - nämlich als Turnraum - zugedacht war. Aber nicht nur im Speiseraum ist einiges umgekrempelt. Auch die daneben gelegenen Toiletten, die eine Sanierung bitter nötig hatten, präsentieren sich in einem völlig neuen Licht. Schließlich musste für das Küchenpersonal eine Möglichkeit geschaffen werden, sich umkleiden zu können. Wichtig für einen reibungslosen Ablauf in der künftigen Ganztagsgrundschule sind aber auch die Dinge, die auf den ersten Blick gar nicht auffallen. So musste etwa eigens ein Internetanschluss verlegt werden, der es mit einem für Eltern zugänglichen Computer ermöglicht, die Mahlzeiten online zu bestellen. "Das geht dann alles automatisch über einen Chip", erklärt Lörsch. Doch auch für das Lehrpersonal brechen neue Zeiten an, wie die direkt neben dem Lehrerzimmer eingerichtete kleine Teeküche beweist. Mit viel heller Farbe hat zudem durch das gesamte Gebäude ein frischer Wind gefegt. Wo sich bis vor kurzem noch triste Farbtöne gegenseitig überboten, verbreiten nun Apricot oder ein helles Grün eine sehr viel freundlichere Atmosphäre. Was vor allem im Treppenhaus auffällt, dessen schmutzabweisendes Natooliv-Farbe nun Geschichte ist. In einer solchen Umgebung dürfte es den künftigen Ganztagsschülern auch gleich sehr viel mehr Spaß machen, die neuen Freizeitgerätschaften wie Kicker oder Billard auszuprobieren. Dass die Schule sich nach den umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten in dieser Hinsicht künftig zurück halten müsste, ist aber nicht der Fall. Schon im nächsten Jahr, so Schulleiterin Lörsch, solle die Grundschule angebaut werden. Die Nachfrage nach Ganztagsplätzen scheint dies zu rechtfertigen: So besuchen ab diesem Sommer mit insgesamt 331 Schülern auch erstmals Kinder die Morbacher Grundschule, die bisher in die jeweiligen Schulen vor Ort gingen. Aus Gutenthal haben sich laut Lörsch fünf Kinder angemeldet und aus Merscheid vier - was den Bedarf für eine Betreuung bis 16 Uhr offensichtlich bestätigt.