1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Klausener Pater freut sich auf den Kardinal

Klausener Pater freut sich auf den Kardinal

Jahr für Jahr pilgern 100 000 Gläubige zur Wallfahrtskirche nach Klausen. Dorthin kommen in diesem Jahr auch prominente Gäste: Neben Bischof Ackermann, der Leiendecker Bloas bei der Motorradwallfahrt sowie dem bekannten Organisten Naji Hakim besucht 2013 auch der Kölner Kardinal Meisner den Ort.

Klausen. Dieses Jahr wird ein besonderes Jahr für Klausen: Am 30. April wird Bischof Stephan Ackermann das Wallfahrtsjahr eröffnen.
Für den Klausener Pater Albert Seul ist der hohe Besuch aus Trier ebenso etwas Besonderes wie die Visite von Erzbischof Joachim Meisner, der am 15. September ein Pontifikalamt in der Wallfahrtskirche feiert. Mit dem Kardinal kommt auch etwas Heimat zu Pater Albert. "Schließlich bin ich in Köln geboren. Da ist es eine besondere Ehre, wenn Erzbischof Meisner unseren Wallfahrtsort besucht."
ZDF überträgt live



Bereits vergangenes Jahr hatte der Pater eine Einladung an den Kardinal ausgesprochen. Dessen Terminkalender ließ erst nun einen Abstecher nach Klausen zu.

Mehr noch als der Besuch aus Köln wird ein anderes Ereignis die Menschen im Wallfahrtsort beschäftigen. Denn für den ZDF-Fernsehgottesdienst, der am 3. November aus der Klausener Kirche ausgestrahlt wird, werden viele helfende Hände benötigt.
Der Startschuss für die Vorbereitungen fiel bereits im Oktober. Da lud das ZDF Vertreter aus sämtlichen Pfarreien, die im Jahr 2013 einen Fernsehgottesdienst ausrichten, zu einer Informationsveranstaltung ein.
Dort erfuhren sie, dass der Ablauf der Messe minutiös geplant werden muss. Schließlich ist es eine Livesendung, die die vorgesehenen 45 Minuten nicht überschreiten darf. Außerdem sind die technischen Voraussetzungen für Kamera, Ton, Licht und den Übertragungswagen zu erfüllen.

Vieles ist noch zu klären. Eines steht jedoch bereits fest: Der Fernsehgottesdienst wird von Weihbischof Dr. Helmut Dieser zelebriert. Er war es auch, der dem ZDF Kirchen aus der Region für eine Liveübertragung vorgeschlagen hatte. Das ZDF besichtigte dann alle genannten Gotteshäuser und entschied sich für Klausen. Sehr zur Freude auch von Ortsbürgermeister Alois Meyer, für den sowohl die Fernsehübertragung als auch die anderen kirchlichen Veranstaltungen eine besondere Bedeutung haben: "An diesen Tagen treten Klausen und die Wallfahrt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit."
Bis zum November gibt es noch viel für die Klausener zu tun. Hilfreiche Tipps können sie bestimmt von den Gemeindemitgliedern der Pfarrkirche St. Bernhard aus Wittlich bekommen. Denn von dort wurde am Pfingstsonntag der bis dato letzte Fernsehgottesdienst aus der näheren Region ausgestrahlt.
Extra

Besondere Termine 2013:28. April, 11.30 Uhr: Motorradwallfahrt, musikalische Gestaltung: Leiendecker Bloas. 30. April, 20 Uhr: Wallfahrtseröffnung und Lichterprozession mit Bischof Stephan Ackermann. 26. Mai, 20 Uhr: Orgelkonzert mit Dr. Naji Hakim, Paris. 15. August, 10 Uhr: Hochfest Maria Himmelfahrt mit Pater Albert Seul, OP. 15. September, 19 Uhr: Fest Maria Schmerzen und Lichterprozession mit Erzbischof Joachim Kardinal Meisner. 11. Oktober, 19 Uhr: Fest Mutterschaft Mariens mit Weihbischof Klaus Dick, Köln. 3. November, 9.30 Uhr: ZDF-Fernsehgottessdienst mit Weihbischof Helmut Dieser, Trier fsc