78-Jähriger bei Unfall nahe Schweich verletzt - L47 eine Stunde lang gesperrt

78-Jähriger bei Unfall nahe Schweich verletzt - L47 eine Stunde lang gesperrt

Ein 78-jähriger Mann ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr bei einem Unfall auf der L 47 nahe Schweich mit seinem Auto von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Dabei wurde er laut Polizei verletzt. Die Straße blieb während der Rettungsarbeiten eine Stunde lang gesperrt.

Der Unfall hat sich am Dienstag, gegen 20.10 Uhr ereignet. Ein 78-jähriger Autofahrer aus der VG Schweich war mit seinem Fahrzeug auf der L 47 in Richtung Föhren unterwegs.

Kurz vor Föhren kam er laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, touchierte die Schutzplanke und blieb anschließend auf der Beifahrerseite im linken Straßengraben liegen.

Da der verletzte Fahrer sein Auto alleine nicht verlassen konnte, wurde er von der Feuerwehr gerettet und in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

Die L 47 war an der Unfallstelle für etwa eine Stunde gesperrt.

Im Einsatz waren die FFW aus Föhren und Schweich, 2 First Responder, DRK und Notarzt, ein Abschleppunternehmen sowie die Polizeiinspektion Schweich.

Mehr von Volksfreund