1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gegen Militarisierung und Waffen

Gegen Militarisierung und Waffen

TRIER. (red) In Trier hat sich eine Ortsgruppe der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e.V. (DFG-VK) – einer der bundesweit mitgliederstärksten Friedensorganisation – gegründet.

Einstimmig gewählter Vorstand der DFG-VK Trier sind Isabell Kaschube und Markus Pflüger. Mit Blick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen erklärte Isabell Kaschube: "Wir messen Parteien an ihren Aussagen zur Aufrüstung der EU, Kriegseinsätzen der Bundeswehr. Wer sich für den Erhalt des Kriegsflughafens Spangdahlem statt für Abrüstung und Konversion einsetzt, ist für uns nicht wählbar." Angesichts des 60. Jahrestags der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki soll als erster Schritt der Abzug der Atomwaffen aus Büchel und Ramstein vorangetrieben werden. Im Herbst ist weiter eine Veranstaltung mit einem israelischen Kriegsdienstverweigerer in Kooperation mit der AG Frieden geplant. Die DFG-VK Trier trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr im Friedens- und Umweltzentrum, Pfützenstraße 1, Trier.