1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gegen Verschwörungsdenken: "Trier hält zusammen" mit Menschenkette durch Trier

Kundgebung am Samstagnachmittag : Menschenkette in Trier: „Klares Zeichen setzen für einen gesellschaftlichen Zusammenhalt angesichts dieser Pandemie“ (Fotos)

Die große Mehrheit der Bevölkerung sichtbar machen, die Rücksicht übe und sich an Corona-Schutzmaßnahmen halte: Mit diesem Ziel hat ein breites Aktionsbündnis von 45 Gruppen am Samstag in Trier mit einer Menschenkette demonstriert.

Das Trierer Aktionsbündnis „Trier hält zusammen“ hatte für Samstag, 12. Februar, zu einer Menschenkette durch die Trierer Fußgängerzone von der Simeonstraße bis zum Viehmarktplatz aufgerufen. „

Zu „Trier hält zusammen“ gehören inzwischen 45 Gruppen, Gewerkschaften, Unternehmen und demokratische Parteien an. Ziel sei es, dass die große Mehrheit der Bevölkerung sichtbar werde, die Rücksicht übe und sich für ein solidarisches Miteinander einsetze, die sich an Corona-Schutzmaßnahmen halte und sich soweit möglich auch impfe.

 Symbolbild: Die geplante Menschenkette soll auch ein Signal gegen rechtsautoritäre und verschwörungsideologische Inhalte sein.
Symbolbild: Die geplante Menschenkette soll auch ein Signal gegen rechtsautoritäre und verschwörungsideologische Inhalte sein. Foto: dpa/Uwe Anspach

Ausführlicher Bericht zur Kundgebung hier