In Stauende gefahren

TRIER. (red) Vier Fahrzeuge sind am Montag, um 7.45 Uhr auf der B 51 auf Höhe der Autobahnauffahrt Trier ineinander gefahren. Zu dem Unfall kam es, als der Fahrer eines Lastwagens mit Anhänger einen Kleinlaster übersah, der am Ende eines Staus in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle in Richtung Trier stand.

Der Lastwagenfahrer bremste, konnte nicht verhindern, dass er auf den Kleinlaster auffuhr und diesen auf zwei weitere Fahrzeuge schob. Dabei wurden die drei Insassen des Kleinlasters und die Fahrerin eines der vorderen Autos leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt mehr als 20 000 Euro. Der total beschädigte Kleinlaster musste geborgen werden. Im Einsatz waren Kräfte der Polizei-Inspektion Trier.

Mehr von Volksfreund