1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ihre Meinung: Lobenswerte Initiative

Ihre Meinung : Lobenswerte Initiative

Bahnverkehr

Zum Bericht „Landräte fordern Chance für die Hunsrückquerbahn“ (TV vom 14./15. November):

Was bei der Ruwertalbahn Trier-Hermeskeil versäumt wurde, soll jetzt bei der Hunsrückquerbahn Hermeskeil-Langenlonsheim verwirklicht werden: die Reaktivierung des schienengebundenen Personennahverkehrs (SPNV). Das fordern jedenfalls die Landräte und Landrätinnen der Kreise Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Rhein-Hunsrück und Bad Kreuznach in einem Brief an Landesverkehrsminister Volker Wissing. Den Güterverkehr auf der Strecke will ein Unternehmen aus der Schweiz betreiben. Damit würde wieder eine Eisenbahnverbindung zwischen Hermeskeil und dem Rhein (Bingerbrück) ermöglicht, mit Anbindung des Flughafens Hahn. Wünschenswert wäre auch die Reaktivierung der Strecke Hermeskeil-Nohfelden über Türkismühle für den Personen- und Güterverkehr, wodurch Hermeskeil dann wieder an die Verbindung Saarbrücken-Idar-Oberstein-Bad Kreuznach-Bingerbrück angeschlossen wäre.

Dann würde noch die Wiederherstellung der Strecke Simmern-Kastellaun-Emmelshausen fehlen, mit der auch die Verbindung Hermeskeil-Boppard wieder verwirklicht würde. Jedenfalls ist der lobenswerten Initiative der Landkreise an der Hunsrückquerbahn jeder nur denkbare Erfolg zu wünschen. Es wäre ein großer sowohl verkehrspolitischer als auch umweltpolitischer Fortschritt.