1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Rat beschließt Geschwisterrabatt für Kita-Kinder

Rat beschließt Geschwisterrabatt für Kita-Kinder

Der Trierer Stadtrat hat die vor einem Jahr beschlossene Neustrukturierung der Elternbeiträge für Kindertagesstätten abgeändert. Betroffen sind Kinder unter zwei Jahren und Kinder im Schulalter (Hortkinder).


Viele Eltern hatten gegen die Neustrukturierung protestiert, da sie wesentlich höhere Beiträge zahlen mussten und der sogenannte Geschwisterrabatt zum Teil abgeschafft wurde (der TV berichtete mehrfach).
Künftig gilt folgende Regelung: Wenn zwei Kinder einer Familie gleichzeitig betreut werden, zahlen die Eltern für das zweite Kind nur die Hälfte. Bei drei Kindern ist zusätzlich die Betreuung des ältesten Kinds beitragsfrei.
Folgende Maximalbeträge werden fällig: Familie mit zwei Krippenkindern 819 Euro pro Monat (546 plus 273). Familie mit einem Krippen- und einem Schulkind 737 Euro pro Monat (546 plus 191). Familie mit zwei Schulkindern: 573 Euro pro Monat (382 plus 191). Auf Antrag der Familie wird die neue Geschwisterregelung rückwirkend zum 1. Januar 2015 angewandt.
Der Rat fasste den Beschluss einstimmig bei zwei Enthaltungen der Partei Die Linke, die grundsätzlich für gebührenfreie Kitas plädiert. cus