1. Region
  2. Vulkaneifel

Ämterübergabe beim Lions Club Vulkaneifel: Jörg Stadelhoff Präsident

Ehrenamt : Ämterübergabe beim Lions Club Vulkaneifel

(red) Bei einer Feier im Landhaus Müllenborn übergab Roman Lobüscher, scheidender Präsident des Lions Clubs Vulkaneifel, sein Amt an Nachfolger Jörg Stadelhoff. Es war die erste Präsenz­veranstaltung nach langer Corona-Pause.

Lobüscher schilderte die schwierige Lage während seiner Präsidentschaft, in der nur zu Beginn eine persönliche Begegnung möglich war. Die übrige Zeit habe man durch Videokonferenzen mit Zoom überbrückt, an denen sich nur wenige beteiligen konnten, und per Mail. So sei auch die Abstimmung über die karitativen Projekte erledigt und die Beteiligung vieler Clubmitglieder sichergestellt worden. Sehr gefehlt habe die persönliche Begegnung und der Austausch.

Er dankte dem Club für die vielen positiven und konstruktiven Rückmeldungen in seiner Amtszeit. Stadelhoff war optimistisch, dass möglichst viele Mitglieder am heutigen Samstag, 14. August, das Zylinderhaus in Bernkastel-Kues besichtigen werden.

Die Anwesenden freuten sich darüber, dass die Partnerberufsschule Apecas in Ruanda bisher gut durch die Corona-Pandemie begleitet wurde. Elf Patenkinder schlossen erfolgreich ihre Berufsausbildung ab und beginnen mit einer Startausrüstung ihr Erwerbsleben. Insgesamt 23 Jugendliche werden im kommenden Schuljahr gefördert. 35 Patenkinder haben bisher durch die Förderung eine Ausbildung absolviert. Besonders erfreulich ist auch die Förderung des Projekts mit 3500 Euro durch den Lions-Distriktverfügungsfond.

Nach Übergabe der Lions-Präsidentennadel verging der Abend wie im Fluge bei leckerem Essen und angeregten Gesprächen. Alle waren froh, sich nach so langer Zeit wieder persönlich zu begegnen.