Historische Nutzfahrzeuge bei der Arbeit

Historische Nutzfahrzeuge bei der Arbeit

Bis zu 300 historische Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen werden von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. September, zum 22. Internationales Oldtimer- und Veteranentreffen auf dem Hillesheimer Viehmarktplatz erwartet. Dabei können die Fahrzeuge nicht nur bestaunt werden, sie sind auch bei einer Touristikausfahrt und in einer Lavagrube im Einsatz.

Hillesheim. Eigentlich ist er hochmodern, kann er doch auch mit Pflanzenöl betrieben werden. Dabei stammt der Deutz-Rohölmotor aus dem Jahr 1934. Ralf Funke, Vorstandsmitglied der Oldtimer- und Veteranen-IG Hillesheim hat den total verrosteten, etwa vier Tonnen schweren Motor in rund 18 Monaten selbst restauriert. Der historische Rohölmotor ist zusammen mit weiteren Arbeitsmaschinen und Fahrzeugen beim 22. Internationales Oldtimer- und Veteranentreffen und 16. Nutzfahrzeugtreffen von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. September, auf dem Hillesheimer Viehmarktplatz zu sehen. Laut Vereinsvorsitzendem Willi Brülls sind bereits zahlreiche Anmeldungen eingegangen. Bei gutem Wetter rechnet er mit weit über 300 Fahrzeugen. Zudem können sich Oldtimerbesitzer auf dem Teilemarkt in der Markthalle mit seltenen Ersatzteilen eindecken. Auch das dampfmaschinengetriebene Modellsägewerk wird in der Halle aufgebaut sein.
Am Freitag treffen ab 13 Uhr die ersten Oldtimer-Fahrzeuge ein. Offizieller Beginn ist am Samstag um 10.30 Uhr. Um 11 Uhr startet dann die kostenpflichtige Touristikausfahrt wie in den 1950er bis 60er Jahren für LKW, PKW und Motorrad; um 16.45 Uhr gehen Bulldogs und Traktoren auf die Strecke. Auch die historischen Nutzfahrzeuge wie Bagger, Radlader, Raupen, Lastwagen und anderes schweres Gerät sind bei der Arbeit zu bestaunen - bei den "Sandkastenspielen" ab 14 Uhr in einer nahe gelegenen Lavagrube.
Aktiv sind auch die Hillesheimer Vereine: Ab 16 Uhr müssen deren Mitglieder bei der Vereinsolympiade ihre Geschicklichkeit in unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Abends spielt die Band Neroburger im Oldieschuppen.
Am Sonntag steht ab 11 Uhr der Frühschoppen mit Vorstellung der Fahrzeuge und Vergabe der Ehrenpreise auf dem Plan. Gegen 15 Uhr ist der Start zum Corso durch die Altstadt von Hillesheim.
Der Eintritt ist frei. Für Kinder stehen der Bauernhof zum Spielen und eine Hüpfburg bereit. red
Information und Anmeldung für Oldtimerbesitzer: Willi Brülls, Telefon 02251/4625, E-Mail: kontakt@oldtimer-hillesheim.de, Internet: www.oldtimer-hillesheim.de

Mehr von Volksfreund