1. Region
  2. Vulkaneifel

In Daun hat es am Donnerstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus gebrannt

Blaulicht : Feuer in Wohnung eines Dauner Mehrfamilienhauses

(red) In einem Dauner Mehrfamilienhaus ist am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.45 Uhr Feuer in einer Wohnung in der Bahnhofstraße ausgebrochen. Wie es zu dem Brand im ersten Obergeschoss kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

Der Bewohner der Wohnung, ein 49-jähriger Mann, kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell bekämpfen, der Rauch verteilte sich jedoch im gesamten Haus. Es war vorübergehend auch für die anderen sechs Anwohner nicht mehr bewohnbar. Sie wurden vom Vermieter – einer Agentur für betreutes Wohnen – versorgt und anderweitig untergebracht. Zur genauen Schadenshöhe und der Brandursache können derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Daun, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes sowie Beamte der Polizeiinspektion Daun.