1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Leuther lässt den Favoriten straucheln

Leuther lässt den Favoriten straucheln

Im Lokalderby zwischen der SG Stadtkyll und dem FC Bitburg hat sich die SG überraschend mit 1:0 durchgesetzt. Das Tor des Tages markierte Manuel Leuther.

Stadtkyll. Nachdem es in der vergangenen Saison in beiden Spielen zwischen Stadtkyll und Bitburg keinen Sieger gab, verließ dieses Mal die SG Stadtkyll jubelnd den Platz. Der Club sorgte damit für den ersten kleinen Dämpfer beim Aufstiegsaspiranten aus Bitburg.

Den entscheidenden Treffer erzielte Manuel Leuther in der 43. Minute, der sich im Strafraum durch die ein oder andere Körpertäuschung eine Lücke zum Tor schaffte und somit zum 1:0-Siegtreffer traf.

"Die ersten zehn Minuten haben wir gebraucht, um in das Spiel reinzukommen", sagte Marcus Kranz, ehemaliger Bundesligaspieler und neuer Trainer der SG Stadtkyll. Er hat in seiner ersten Saison in der Bezirksliga den Nachteil, die Liga noch nicht zu kennen.

Der FC Bitburg, für Kranz der klare Favorit in dieser Partie, kam zunächst besser ins Spiel und konnte sich in der Anfangsphase eine Feldüberlegenheit erspielen. "Wenn man drei hundertprozentige Torchancen hat, dann muss man die auch machen", resümierte Bitburgs Trainer Arno Kömen nach dem Spiel.

In der Tat ließen Klink (8./35.) und Herres (31./39.) beste Möglichkeiten aus. Die erste Schrecksekunde für den FC Bitburg ereignete sich in der 19. Minute, als sich David Schmitz durchsetzte und den Ball in die linke Ecke schob. Der Torjubel blieb allerdings aus, da der Pfosten für den bereits geschlagenen Torwart Andreas Pax rettete. In der 43. Minute hatten die Bitburger dieses Glück dann nicht mehr. "Beim Gegentreffer haben wir uns viel zu leicht ausspielen lassen", sagte Kömen.

Nach der Halbzeit kam Bitburg noch einmal über den Kampf zurück ins Spiel, so dass es eine Gangart härter wurde. Doch die Stadtkyller hielten kämpferich dagegen. Sie brachten den 1:0-Sieg so über die Zeit.

Mit der Einstellung und der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft war Kranz überaus zufrieden: "Es war ein glücklicher, aber am Ende verdienter Sieg." Und so freute sich Kranz über einen unerwarteten, aber wichtigen Heimerfolg und den ersten Dreier der Saison.

SG Stadtkyll: Bormann - Sicken, Czajka, Klinkhammer, Fuhrt - Hamper, Zapp, Leuther, Chr. Schmitz - Arimond (70. Winkels), D. Schmitz (88. Fiedlers)

FC Bitburg: Pax - Weins, Brenner, Krause, M. Neuerburg - Herres, Hartmann, Wallesch, Reichel (73. Hartwick) - Adams (84. Selmane), Klink

Tor: 1:0 Leuther (43.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Manuel Leuther (SG Stadtkyll) in der 90. Minute.

SR:Thomas Brück (Brecht) - Zuschauer: 220