Jens Roths Crosstriathlon-Hattrick

Jens Roths Crosstriathlon-Hattrick

Zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal insgesamt hat Jens Roth den Vulkan-Cross-Triathlon in Schalkenmehren auf der Königsdistanz gewonnen. Der 29-Jährige von Tri Post Trier siegte nach 1500 Meter Schwimmen, 32 Kilometer Mountainbike fahren und neun Kilometer Crosslauf in 2:12:03 Stunden vor Maximilian Sasserath aus Heidelberg (2:17:57). Bei den Frauen setzte sich die Niederländerin Linda van Vliet in 2:35:53 Stunden gegen Vorjahresgewinnerin Isabelle Klein aus Luxemburg (2:38:59) durch.

Für Jens Roth war es nicht nur der dritte Erfolg, sondern auch der dritte Start-Ziel-Sieg in Folge. Der ehemalige Leistungsschwimmer erarbeitete sich bereits im Schalkenmehrener Maar fast zwei Minuten Vorsprung auf Sasserath. Nach dem MTB-Part waren es nahezu sieben Minuten. Den abschließenden Lauf, seine schwächste Disziplin, konnte Roth also schon siegessicher in Angriff nehmen. Doch auch hier konnte ihm Sasserath gerade einmal eine halbe Minute abholen. Hinter dem drittplatzierten Swiad Worms (Darmstadt/2:19:27) belegte Roths Vereinskamerad und Trainer Marc Pschebizin den vierten Platz (2:20:30). Noch in die Top Ten kämpfte sich der junge Moritz Krämer vom SV Gerolstein als Neunter (2:33:26). Peter Morbe (Tri Post Trier/2:39:21) belegte den 14. Platz.

Bei den Frauen entschied Linda van Vliet auf der Laufstrecke das Duell mit Isabelle Klein für sich. Nachdem die Niederländerin die Luxemburgerin nach etwa der Hälfte der per pedes zurückzulegenden Distanz überholt hatte, konnte sie aber noch drei Minuten Vorsprung herauslaufen.

Am Laufen scheiterte auch Peter Schermanns erster Erfolg auf der Sprintdistanz. Der Trierer vom Team Embrace the World Cycling/Bikes and more, der noch am Vorabend bei Rad am Ring am Nürburgring Neunter des Einzelzeitfahrens geworden war, konnte in seiner Spezialdisziplin nicht genügend Vorsprung herausfahren. Torsten von Stein (TenterTriTeam by Campana/1:33:11) fing Schermann (1:34:31) noch ab. Schnellste Frau über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer MTB fahren und sechs Kilometer Crosslauf war Theresa Hoppe (SC Thesa/1:46:35) vor Petra Jungen (RSC Untermosel/1:58:54).

Ergebnisse

Mehr von Volksfreund