1. Sport
  2. Laufen

Tawerner gewinnt beim Abschied von Ironman-Sieger Faris al Sultan

Tawerner gewinnt beim Abschied von Ironman-Sieger Faris al Sultan

Beim ältesten deutschen Triathlon in Immstadt schafften es Carmen Schaaf (TG Konz) und der Tawerner Christoph Willger (Pschebizin Proficoaching) als beste Teilnehmer aus der Region auf Podiumsplätze in ihren Altersklassen. Der ehemalige Hawaii-Ironman-Sieger Faris al Sultan gab beim 33. Allgäu-Triathlon seinen Abschied.

Auf der Mitteldistanz über 1,9 Kilometer Schwimmen, 84 Kilometer Radfahren mit 1300 Höhenmetern und einem abschließenden Halbmarathonlauf (21 Kilometer) musste sich Schaaf bei den 45- bis 49-Jährigen in 5:38:46 Stunden nur Antje Weinreich (Kempten/5:36:28) geschlagen geben. Willger stand nach 500 Meter Schwimmen, 27 Kilometer Rad fahren und sechs Kilometer Laufen (Sprintstrecke) in 1:36:35 Stunden bei den 35- bis 39-Jährigen (M35) sogar ganz nach oben aufs Siegertreppchen. Auf der olympischen Distanz des 33. Allgäu-Triathlons feierte der ehemalige Hawaii-Gewinner Faris al Sultan (München) als Fünftplatzierter beim Sieg des amtierenden Ironman-Weltmeisters Sebastian Kienle (Mühlacker) seinen Abschied vom Leistungssport. Für die Tawernerin Jennifer König war der neunte Platz in der W35 zweitrangig. Die 35-Jährige absolvierte die 1500 Meter Schwimmen, 42 Kilometer Rad fahren und 10,5 Kilometer Laufen in 3:18:02 Stunden mit gebrochenem Handgelenk.